A+ A A-

La Decima – MonkeyJumble 2023 Featured

Der 10. Triumph beim großen Langstreckenfight

Wie jedes Jahr begann auch im 2023 der Wettkampf weit vor dem eigentlichen Wettkampf am 7. Oktober. Beim Anmeldesprint um die begehrten Startplätze konnte sich unser Anmeldeteam am 1. August gut platzieren und uns die Startplätze 10 und 24 aus dem Topf ziehen.

Genauso schnell wie die 45 Startplätze im internationalen Starterfeld waren auch die Sitzplätze in unseren beiden Neckardrachen Booten vergeben. Die 44 Neckardrachen Langstreckenmonster (inklusive ein paar „Überredeter, Zwangsverpflichteter und ein Gezwungener“, Käpt`n Blaubärt wollte mal wieder nicht, war dann aber doch wieder dabei „einer muss ja das Boot leer schöpfen“) wurden auf die beiden Mixed Boote HSB und Chicken Run aufgeteilt (wie jedes Jahr paddelten deutlich mehr Frauen in unseren Booten als vom Reglement vorgesehen, ist ja auch gut für den Vortrieb und die Trimmung und es hat niemand unseren Trick bemerkt), hier ging es vor allem um das Erlebnis, habt Spaß und genießt jeden Schlag. Besonders zu erwähnen ist die stille Reserve, drei Paddler hatten sich als „stand by“ Sportler gemeldet und wären bei Ausfällen kurzfristig nach Saarbrücken gereist, vielen Dank euch.

Wie jedes Jahr verging die Zeit der Vorbereitung und dem großen Hallo wie im Fluge. Wir schafften es pünktlich unsere Rennschlüpper anzuziehen und unsere Plätze in der Startaufstellung in den Reihen 3 und 6 einzunehmen. Pünktlich um 14:30 Uhr, nach einem episch inszenierten Countdown, schallte es aus den Lautsprechern „Showtime“ und er Startschuss ertönte. Neckardrachen HSB ging mit einem schnellen Start gleich auf Tuchfühlung zur zweiten Startreihe, hatte aber einige Passagiere links und rechts auf der Welle, was die Aufholjagd schwierig gestaltete und verlangsamte. Chicken Run von Startplatz 24 konnte beim Startschuss die Startlinie noch nicht einmal sehen, so weit hinten war die Startposition. Los ging die wilde Jagd nach dem Affenstab. Mit unterschiedlichen Erlebnissen im Gepäck steuerten beide Boote im Pulk der Mitbewerber auf die erste Wende zu. Nun kam es so wie es auch die besten Geschichtenerzähler sich nicht hätten besser ausdenken können, es kam zu einem kurzfristigen Neckardrachen Mannschaftstreffen am Ausgang der 1. Wende. Ein kurzes Hallo, die besten Wünsche für den weiteren Rennverlauf wurden ausgetauscht und schon fuhr wieder jedes Boot seiner Wege. Die favorisierten Teams im Feld brachten sich im Rennverlauf immer mehr in Position. Traditionell stark präsentierte sich das befreundete Team der Kurpfalz Dragons aber auch der Rote Drache Mülheim, die Saarländischen Teams sowie unsere Zeppelinos motivierten uns über die gesamte 11 km Renndistanz. Chicken Run setzte sich nach ungefähr der Hälfte des Rennens an die Spitze, drehte einsam seine Runden und blieb dort bis zum Ziel. Das HSB-Team hatte da etwas mehr Traffic, unzählige Bord an Bord Kämpfe und Berührungen machten die Fahrt zu einem Erlebnis allerdings verzögerte sich dadurch auch die Zielankunft ein wenig.

Im Ziel war es geschafft, der 10. Neckardrachen Triumph bei der 13. Auflage des MonkeyJumble, wir sind Stolz und Kaputt zugleich. Eine tolle Teamleistung aller Neckardrachen bescherte uns zum Saisonabschluss die Plätze 1 und 9. Gratulation an Alle, super gekämpft.

Wie immer wurde die Siegerehrung von Thilo und Patricia super organisiert und zelebriert.

Vielen Dank für die tolle Organisation.

P.S.: Käpt`n Blaubärt hatte es geschafft das Boot während der ganzen Fahrt schon sauber und trocken zu halten, ok ab und zu paddelte er auch mit, aber nur wenn es der Wasserstand zuließ.

So war es

Euer Kumpel vom Käpt`n Blaubärt

 

Last modified onTuesday, 28 November 2023 07:14
  • Rate this item
    (0 votes)
  • Published in News
  • Read 329 times

Leave a comment

back to top